Pflanzentips

Mein Garten im Frühjahr:



Garten allgemein 

 

  • Entfernen Sie regelmäßig das Unkraut. Achten Sie jedoch auf die Sämlinge von vorigem Jahr.
  • Geben Sie jungen Bäumen, Sträuchern und Rosen auf Stamm einen kräftigen Stützpfahl. Kontrollieren Sie die Anbindungen regelmäßig.
  • Geben Sie jungen Pflanzen bei anhaltender Trockenheit oder bei leichtem Frost regelmäßig Wasser, um ein Austrocknen zu verhindern.
  • Geben Sie Ihren Rosen bis Mitte Juni monatlich zusätzlich Dünger.
  • Geben Sie schweren Frühjahrszwiebeln in Blüte (Hyazinthen und 'Darwin' Tulpen) eine Stütze. Dies verhindert ein Umwehen/Umknicken der Stängel.
  • Entfernen Sie die verblühten Blüten der Zwiebeln, sodass sie keine Saat bilden. So können Sie sich im nächsten Jahr wieder an einer prächtigen Blüte erfreuen.
  • Bearbeiten Sie das Beet mit Kompost, Stallmist und/oder feuchtem Torf.
  • Kontrollieren Sie im Sommer blühende Zwiebeln aus dem vorigen Jahr auf Schimmel. Entsorgen Sie befallene Zwiebeln

 

  •                                                Fachberater:
  •                                                Gestaltung:   Gabriele Kanis

 

 

 

Ernten Sie die frühen Gewächse, wie z.B. Salat und Radieschen, sobald sie im Mai reif sind. 

Stechen Sie reifen Spargel vorsichtig aus dem Boden. 

Rote Bete, Salat, Zwiebeln, Erbsen und Radieschen können Sie auch in diesem Monat säen. Um Überschüsse zu verhindern, sollten Sie am besten kurze Reihen säen.

  • Decken Sie (wegen der manchmal etwas kalten Nächte) alle kürzlich gesäten Bepflanzungen Anfang Mai noch mit Lochfolie ab.
  • Geben Sie dem trockenen Boden in den Aussaat-Rinnen vor dem Säen ein bisschen Wasser.
  • Säen Sie alle 2 Wochen verschiedene Salatsorten aus (z.B. Kopfsalat, Feldsalat und Eisbergsalat). So verteilen Sie die Ernte und Sie können einen gemischten Salat servieren.
  • Legen Sie große Saat, wie z.B. die von Erbsen und Dicken Bohnen mit Abstand voneinander aus. So brauchen Sie diese später nicht auszudünnen.
  • Pflanzen Sie früher gesäten Porree jetzt draußen aus.
  • Säen Sie Kräuter jetzt direkt ins Beet oder zwischen die Pflanzen in Ihrem Zierbeet. So geben die Kräuter mit ihren besonderen Blattformen Ihrem Beet einen besonderen Anblick!
  • Pflanzen Sie Küchenkräuter, die drinnen überwintert haben, jetzt draußen aus. Geben Sie ihnen jedoch neue Erde und eventuell einen größeren Topf, wenn Sie sie nicht ins Beet pflanzen.
  • Harken und jäten Sie das Unkraut so früh wie möglich.
  • Der erste Rhabarber kann geerntet werden.
  • Der Mai ist der richtige Monat, einen Kräutergarten anzulegen. Säen Sie Anis, Fenchel, Petersilie und Bohnenkraut darum jetzt ins Beet.
  • .Pflanzen Sie Möhren und Zwiebeln immer abwechselnd, um Zwiebelfliegen zu bekämpfen.
  •                                                Fachberater:
  •                                                Gestaltung:   Gabriele Kanis
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.